Kiel/Rendsburg-Eckernförde

Kiel/Rendsburg-Eckernförde

100 Jahre ASB Kiel

„An jedem Ort, zu jeder Zeit sind wir zur ersten Hilf’ bereit“, sagten sich im März des Jahres 1913 knapp 40 Frauen und Männer aus Kiel und gründeten die erste und für etliche Jahre einzige Kolonne des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Schleswig-Holstein.

Die Regionalgeschäftsstelle in Kiel

Damals stand noch das pure Katastrophenmanagement im Vordergrund. Der Arbeitsschutz in den schnell wachsenden Werften und Fabriken wurde, wenn überhaupt, eher lax gehandhabt. Unfälle waren an der Tagesordnung, die Versorgung der Opfer jedoch funktionierte nur sporadisch. Zu größerer Arbeitssicherheit an der Förde beizutragen, war deshalb zunächst das vornehmste Anliegen der ersten ASB-Garde.

Inzwischen ist aus der einstigen Kolonne ein starker Ortsverband mit über 9000 Mitgliedern geworden. Mit unseren Dienstleistungen sind wir im Kieler Stadtgebiet und darüber hinaus im Kreis Rendsburg/Eckernförde präsent. Der Verein hat sich zu einem sozialen Dienstleister mit umfassendem Anspruch gewandelt, und zur Ehrenamtlichkeit hat sich das hauptamtliche Element gesellt. Dennoch ist im Alltag noch vielfach der Gemeinsinn aus den frühen Jahren lebendig.

 
Aktuelles
  • ,,,,,

    Ordnung in der Hörn

    Rettungstaucher im Öko-Einsatz

    Das Germaniabecken ist ein wunderbarer Platz für alte Sachen. Schließlich liegen dort Schiffe, die sich wie die der Gaffelketsch „Sampo“ teils schon seit mehr als 100 Jahren das Wasser um die Planken spülen lassen. Etliche Zeitgenossen scheinen das mit dem Platz für alte Sachen aber missverstanden z… mehr

  • ,,,Wilhelm Müller hält über eine Live-Übertragung seine Laudatio für die 60-jährige Mitgliedschaft von Heidi Beiß (2. von rechts),

    Mitgliederversammlung 2017

    Überraschung für Heidi Beiß

    Am 08.05.2017 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Regionalverbandes Kiel in den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle in der Hamburger Chaussee statt. Neben verschiedenen Berichten zu den Angeboten des Regionalverbandes, dem Bericht der Kontrollkomission und der Entlastung des Vorstandes, war … mehr

  • Flohmarkt

    Schnäppchen für den guten Zweck

    Der Flohmarkt auf dem Gelände des Arbeiter-Samariter-Bunds in der Hamburger Chaussee hat eine lange Tradition. Jeden ersten Dienstag im Monat können Besucher hier verschiedenste Schnäppchen machen. Am Sonntag, den 14. Mai, ist ein besonderer Verkaufstag geplant. mehr

  • ,

    Kita „Spaßbande“

    500-Euro-Spende durch engagierte Eltern

    Mit Freude, Herz und Engagement können Eltern einiges bewegen. Beispielsweise dazu beitragen, dass ihre Kinder einen schöneren Spielplatz bekommen. So geschehen in der Kindertagesstätte „Spassbande“ des ASB im Kieler Stadtteil Dietrichsdorf. mehr

  • Oh du fröhliche...

    Weihnachtssingen mit der KiTa

    Die Kinder der ASB KiTa Kiel Dietrichsdorf "SpASsBande" sangen im Altenzentrum Neumühlen-Dietrichsdorf Weihnachtslieder. Ab 2017 gibt es eine Kooperation mit dem Haus zur Nutzung der Bewegungshalle. mehr

  • Rund ums Gefühl

    Die Spaßbande feierte das Kinderlied

    Es geht ums Schwimmen, Feiern, ums Traurig- und ums Glücklichsein – und immer darum, Gefühle mit Tönen und Bewegung auszudrücken. All das und manches mehr steckt im Kinderlied, das jetzt in Kiel seinen eigenen Feiertag zelebrierte. mehr

  • false

    Sanitätsdienst

    Kieler Woche 2016

    Vom 18. bis 26. Juni fand die 134. Kieler Woche statt und hatte den mehr als 3 Millionen Besuchern von nah und fern mit insgesamt über 2.000 Veranstaltungen im gesamten Kieler Stadtgebiet viel zu bieten. Die Kieler Hilfsorganisationen, Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfal… mehr

  • Mahlzeitendienst

    Menüpläne nun online verfügbar

    Die Menüpläne des Mahlzeitendienstes können nun direkt über unsere Internetseite im PDF Dateiformat heruntergeladen und angesehen werden. mehr

  • Jubiläum

    5-jähriges Jubiläum der KiTa SpASsBande

    Aus Anlass unseres fünfjährigen Bestehens fand das diesjähriges Sommerfest der SpAsSBande schon im Juni statt. Wir haben diese Entscheidung nicht bereut, die Sonne lachte und es war eine entspannte, fröhliche Stimmung. mehr

  • FSJ Bilanz

    Ein Grundgerüst fürs Leben bekommen

    Alles, was mit Schule zu tun hat, kam für Nils Grimm so gar nicht in Frage nach dem Abitur. „Das reichte erstmal“, sagt der junge Mann, der also auch einen Bogen um die Uni machte. Stattdessen entschied er sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Kieler Regionalverband des Arbeiter-Samariter-Bun… mehr

  • Mitgliederversammlung

    Kita-Neubau geplant - Sanitätsdienst wieder stabil

    Mit 10.100 Mitgliedern stützt sich der Kieler Regionalverband des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) nach wie vor auf eine äußerst breite Basis. Aufs Ehrenamt schlägt dies zwar nicht umfassend durch, aufwärts geht es aber nach einem Durchhänger wieder mit dem wichtigen und allein mit Freiwilligen betri… mehr

  • ,,

    Kita Spaßbande

    Großes Sportfest für die Kleinsten

    Das Familienzentrum in der Kindertagesstätte „Spassbande“ des ASB im Kieler Stadtteil Dietrichsdorf kommt auf Touren. Ein eindrucksvolles Zeichen setzte am Sonnabend ein Sportfest für Kindergartenkinder aus dem ganzen Stadtteil. mehr

  • false

    Notfallvorsorge

    Von der Kunst „da zu sein“

    Von September 2015 bis Januar 2016 beteiligte sich der Sanitätsdienst des ASB Kiel in Kooperation mit dem Rettungsdienst an der Versorgung von Transitflüchtlingen in der Markthalle am Kieler Bootshafen. mehr

  • ,,

    Notfallvorsorge

    Flüchtlingshilfe: Freiwillige Helfer werden gebraucht

    Der ASB unterstützt die Landeshauptstadt Kiel bei der Betreuung der sogenannten Transitflüchtlinge in der Notunterkunft in der alten Markthalle. Die Bürgerinitiative "Kiel hilft Flüchtlingen" wird bei dieser Aufgabe mit eingebunden. Die frei organisierten Bürgerinnen und Bürger unterstützen dabei di… mehr

  • ,,,

    Kiel-Dietrichsdorf

    ASB-Kita wird zum Familienzentrum

    Die Kindertagesstätte „Spassbande“ im Kieler Stadtteil Dietrichsdorf ist jetzt ein Familienzentrum. Dahinter steht eine Förderung seitens des Landes, vor allem aber eine logische Überlegung: Kindern kann es nur dann gutgehen, wenn es auch ihren Eltern gutgeht. mehr

  • false

    weitere Dienste

    Rindergulasch nach Art „Hubertus“ (für 40 Pers.)

    Der ASB bitet einmal im Monat in seinen Räumen in der Hamburger Chaussee eine gemeinsame warme Mahlzeit an. mehr

16 Beiträge